Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Es können nur Hunde teilnehmen, die über einen vollen (Welpen: angemessenen) Impfschutz verfügen.

 

Für jeden teilnehmenden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen sein.

 

Jeder Teilnehmer ist verantwortlich für seinen Hund und hat dafür Sorge zu tragen, dass durch diesen keine Schäden verursacht werden.

 

Der Ausbilder behält sich vor, den Unterricht nach eigenem Ermessen abzubrechen.

 

Bei Einsatz von tierschutzrelevanten Hilfsmitteln ist es dem Ausbilder vorbehalten Teilnehmer vom Unterricht auszuschließen.

 

Eine Absage eines vereinbarten Einzeltermins muss mindestens 24 Stunden vorher durch den/die Teilnehmer/in erfolgen. Andernfalls wird die Unterrichtsstunde angerechnet. Ausnahme sind unvorhergesehene Ereignisse.

 

Unterrichtsstunden in festgelegten Gruppenkursen, die vom Teilnehmer nicht wahrgenommen oder abgesagt werden, können nicht nachgeholt werden.

 

Eine erworbene Zehnerkarte wird bei Nichtteilnahme nicht rückerstattet. Ausnahme sind gesundheitliche Veränderungen die über längere Zeit eine Teilnahme nicht möglich machen, dazu ist ein Attest vom behandelnden Tierarzt vorzulegen.

Sollte die Hundeverhaltentherapie Sandra Weber ihrerseits zu einer bereits erworbenen Zehnerkarte den Kurs nicht anbieten, ist eine Rückerstattung oder Verrechnung mit anderen Kursen möglich.

 

Die Ausbilder behalten sich vor, in dringenden Fällen Unterrichtsstunden abzusagen. In diesem Fall wird der Unterricht selbstverständlich nachgeholt.

 

Eine Erfolgsgarantie kann nicht gegeben werden, da der Erfolg von dem/der Teilnehmer/in abhängt.

Der/Die Teilnehmer/in haftet für die von ihm/ihr und seinem/ihrem Hund verursachten Schäden, während des Trainings sowie in Pausen.

 

Die Hundeverhaltenstherapie Sandra Weber übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden, die durch die Anwendung der gezeigten Übungen entstehen sowie für Schäden/Verletzungen, die durch teilnehmende Hunde entstehen. Jegliche Begleitpersonen sind von dem/der Teilnehmer/in von dem Haftungsausschluss in Kenntnis zu setzen. Die Teilnahme oder der Besuch der Trainings- und Beratungsstunden sowie die An- und Abreise zum Training erfolgt auf eigenes Risiko.

 

Bei Teilnahme an Kursen, bzw. Inanspruchnahme von Einzeltrainingsstunden sind die Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch Unterzeichnung der Anmeldung akzeptiert.

 

Gerichtsstand ist Dorsten.

 

Sollten einzelne Klauseln der Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, so bleiben die restlichen Bestandteile der

Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.